Wer steckt dahinter

Die Auflösung folgt

„Aber hallo, Weißensee!“ ist eine Initiative von Anka Büchler und Christiane Kürschner. Erstere ist Grafikerin und Designerin, zweite Texterin und Journalistin. Die beiden Weißenseerinnen entwickelten 2015 gemeinsam mit Julia Roth die Idee zum Stadtplan, der Jahr für Jahr das Beste an Angeboten, Produkten und Dienstleistungen aus und in Weißensee zusammenbringt. Der Stadtplan erscheint bereits zum dritten Mal und hat den Anspruch, den Kiez zu bereichern und durch das Feedback von Nachbarn und Gästen weiterentwickelt zu werden.

Anka Büchler

Anka Büchler

Grafik- und Webdesign
Ob die zierliche Kaffeetasse, die Zuckerdose oder eine Teekanne, beim Label Lieselotte werden aus Alltagsgegenständen mit Geschichte einmalige Leuchtobjekte und Etageren. Die Designerin Anka Büchler kreiert in ihrem Studio aus feinem Porzellan und kontrastiven Materialien hochwertige Wohnaccessoires in Upcycling-Manier. Liebgewonnene Erinnerungsstücke werden so zu schönen Deko-Details oder ausgefallenen Geschenken. Ihre kreative Ader nutzt sie auch als Grafikerin und Webdesignerin. Für „Aber hallo, Weißensee!“ übernimmt sie alles im Bereich Gestaltung.

Christiane Kürschner

Christiane Kürschner

Text und Social Media
Immer das passende Wort und jede Menge Tatendrang bringt das Frollein Wortstark mit sich. Die Texterin, Journalistin und Bloggerin textet alle zu: Vom Start-Up, über den kleinen Laden von nebenan und das Online-Magazin für Kreative, bis hin zu internationalen Konzernen – man kann neben Berliner Schnauze auch seriös. Als Frollein Weißensee schreibt sie über den Kiez und seine Menschen. Dem Stadtplan und der Webseite gibt das Frollein die richtigen Worte; in den sozialen Netzwerken beantwortet es Eure Fragen und hält die Projektteilnehmer zusammen.